W & H Cup 2014

Budenzauber der Preussenjugend

Bereits zum 8. Mal fand das Hallenspektakel des SC Preussen 06 Lengerich im Jahr 2014 statt.

Im Jahr 2014 konzentrierte sich der SC Preussen Lengerich ganz auf die D Jugend und so gab es am 11. Januar 2014 eines der bestbesetzten deutschen D-Jugend Fußballturniere in 2 Lengericher Sporthallen. In 6 Gruppen trafen 24 Teams aufeinander.


Der verdiente Sieger ist der FC St. Pauli.

Turnierbericht

Hier der Bericht aus der WN:

Der Zweitliga-Nachwuchs des FC St. Pauli triumphierte am Samstag beim D-Junioren-Hallenmasters des SC Preußen Lengerich und sicherte sich den W & H-Cup durch einen verdienten 4:3-Sieg im Finale über den Bundesliga-Nachwuchs des VfL Wolfsburg.

Den dritten Platz belegte der TSV Havelse nach einem 3:1 gegen den VfB Oldenburg. Auf Rang fünf landete Titelverteidiger Arminia Bielefeld vor dem SC Paderborn. Einen hervorragenden siebten Platz belegte die Auswahl des DFB-Stützpunktes Ibbenbüren-Dörenthe.

Auch für die heimischen Teams aus dem Fußballkreis Tecklenburg war das einzigartige Event ein tolles Erlebnis. In der Gruppenphase verpasste die Ibbenbürener SV nach einem 2:1 gegen den SC Paderborn nur knapp das Achtelfinale und unterlag gegen Hessen Kassel unglücklich mit 0:1. Während das Preußen-Team B den einzigen Turniersieg (3:2) gegen Münster 08 verbuchte, musste das A-Team gegen starke Konkurrenz Lehrgeld zahlen. Der VfL Ladbergen bejubelte den Ehrentreffer zum 1:8 gegen den späteren Turniersieger FC St.Pauli wie einen Sieg und zog sich auch beim 0:3 gegen Preußen Münster achtbar aus der Affäre.

Der TE-Stützpunkt qualifizierte sich mit einem überzeugenden 4:2 Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Preußen Münster für das Achtelfinale und schaffte auch den Sprung ins Viertelfinale mit der besten Turnierleistung (4:2) gegen das Stützpunkt-Team Georgsmarienhütte. Im Viertelfinale traf das Team um Auswahltrainer Klaus Burandt-Schützlinge dann aber mit dem VfB Oldenburg auf ein spielstärkeres Team und musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Für einen versöhnlichen Abschluss sorgte die TE-Auswahl dann im Spiel um Platz sieben mit einem 4:2 nach Neunmeterschießen über den VfL Osnabrück.

Spielerisch setzten die Renommierclubs mit auserwählten Nachwuchstalenten natürlich die meisten Glanzpunkte und zelebrierten exzellenten Kombinationsfußball. Mit der bestmöglichen Ausbeute zogen der VfL Wolfsburg und der FC St.Pauli souverän ins Finale ein und waren die herausragenden Teams. Für die größte Überraschung sorgte der TSV Havelse im Achtelfinale mit dem 3:1 gegen den Bundesliganachwuchs von Eintracht Braunschweig. Der MSV Duisburg musste die Segel schon nach der Vorrunde streichen.

Für die zahlreichen Zuschauer war das Finale um den W&H-Cup zwischen dem FC St.Pauli und VfL Wolfsburg ein echtes Highlight. Was die Stars von morgen spieltechnisch zu bieten hatten, war schon eine Augenweide. Die jungen Kiez-Kicker vom Millerntor wirkten frischer und legten eine 2:0-Führung vor. In einem packenden Endspiel reichte es für die Wölfe aus der Autostadt nur noch zum Anschlusstreffer, ehe die Hanseaten den verdienten Finalsieg nach einem Tempogegenstoß endgültig sicherstellten.

Rund 1000 Zuschauer erlebten in beiden Hallen ein berauschendes Fußballfest im Juniorenfußball. Bei der achten Auflage sorgten 24 Mannschaften für ein gigantisches Mammutturnier über acht Stunden. Die Siegerehrung war krönender Abschuss nach einem reibungslosen Turnierverlauf. Dabei sprach Ex-Profi Ralf Heskamp, der als Scout des FC Bayern München in Doppelfunktion fungierte, von einem guten spielerischen Niveau und war insbesondere von der Spielfreude der Kids beeindruckt. Das größte Lob ernteten die Mitorganisatoren Ullrich Börger und Hans-Jürgen Westphal von W&H-Geschäftsführer Dr. Jürgen Vutz.

Quelle: Westf. Nachrichten vom 13.01.14 - Autor und Bild: Walter Wahlbrink

Impressionen vom Turnier Endrunde

Platzierung

Endrunde - Begegnungen

Trostrunde

Platzierungen

Trostrunde Begegnungen

Achtelfinale

Achtelfinale

Teams
Gruppen A - C

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Spiele Gruppen A - C

Gruppen D - E

Gruppe D

Gruppe E

Gruppe F

Spiele Gruppen D - F